Itchy Poopzkid
07.04.2007 Substage Karlsruhe

Okay, die Geschichte mit den drei Akkorden und dem beknackten Bandnamen ist ja mittlerweile bekannt. Wer Itchy Poopzkid noch immer auf die bereits ausführlich diskutierten Punkte reduziert, der befindet sich, zumindest was die Namensgebung angeht, in bester Gesellschaft mit der Band selbst. Die findet den Bandnamen nämlich auch scheiße, aber man muss ja auch mal zu dem Mist stehen, den man verbockt hat. Sibbi, Panzer und Saikov sind seit über 5 Jahren fast ohne Pause unterwegs und ziehen genau das durch, wovon so viele andere Bands immer nur reden: Busfahren und jede Nacht in einem anderen Club auf die Saiten einhacken.

Trotz den über 110 Shows im Jahr 2006 haben es die drei Eislinger geschafft, sich monatelang in ein stinkiges, fensterloses Studio einzusperren und erst wieder das Licht des Jahrhundertsommers zu erblicken, als dieser vorbei und das Album fertig war. Mit „Time To Ignite“ ist ihnen genau die musikalische Bombe gelungen, die sie 2007 zünden werden! Noch direkter, noch ehrlicher, extrem facettenreich und eben immer zu 100% Itchy Poopzkid. Harte Riffs stehen neben eingängigen Melodien oder energischen Sounds Aber auch ernste Klänge werden angestimmt und natürlich wird auch der Tanzsport nicht zu kurz kommen.

««« zurück

Alle Reviews von A-Z Übersicht Alle Reviews nach Datum

weiter »»»

 
Bild-Nr. 200704079682
Bild-Nr. 200704079448 Bild-Nr. 200704079441
     
Bild-Nr. 200704079742 Bild-Nr. 200704079558 Bild-Nr. 200704079571
Bild-Nr. 200704079729 Bild-Nr. 200704079540 Bild-Nr. 200704079591
Bild-Nr. 200704079686 Bild-Nr. 200704079681 Bild-Nr. 200704079650
Bild-Nr. 200704079504 Bild-Nr. 200704079487 Bild-Nr. 200704079484

««« zurück

Alle Reviews von A-Z Übersicht Alle Reviews nach Datum

weiter »»»

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.MusicPress.de | info@musicpress.de