DMV-TCC: Ex-Bellofpokalgewinner Christian Land in Hochform
Auf einem für Stefan Eilentrop aufgebauten Mercedes SLS GT3 lief Ex-Bellofpokalgewinner Christian Land am 27.July 2013 auf dem Grand Prix-Kurs von Hockenheim einmal mehr zur Hochform auf. Der im Hause Land-Motorsport aufgebaute GT3-Rennwagen war in der Serie bereits einmal für den Gesamtsieg gut. Auch da saß Christian Land, der Junior aus dem Rennteams von Wolfgang Land am Steuer. Diesmal steuerte Christian den SLS beim 10. Lauf der Serie. Er stand am Start neben dem amtierenden Champion der Serie, der Start-Nr.1, Jürgen Bender in die 2. Startreihe. Bender ein Routinier mit vielen Meistertiteln. Land ein Senkrechtstarter der ganz sicher noch sehr viele Erfolge einfahren wird. Die 2. Reihe - eine gute Position für den Junior um gleich beim Rennstart ganz nach vorne zu gelangen. Natürlich geht das nur wenn die Jungs ganz vorne sich auch überrumpeln lassen.
Ch. Land mit Helm beglückwünscht Sieger Farnbacher
 Mario Farnbacher, einer aus dem gleichen Holz geschnitzt wie Christian Land, stand auf der Pole. Christian lauerte direkt dahinter. Vorne der Porsche GT3R. Dahinter Der Mercedes SLS GT3. Beim Start versuchten Bender und Land aus der 2. Reihe zwischen die Fahrer der ersten Reihe zu gelangen. Einer kam optimal durch, Christian Land. Doch auch Jürgen Bender gelang es seine Corvette in der haarigen Situation gekonnt auf der Strecke zu halten. Land schnappte sich Rainer Noller und machte sich auf die Verfolgung von Polemann Farnbacher. Auch Farnbacher ist der Sohn eines Rennteameigners wie Christian Land. Bei Rennmitte tauchte Bender im Rückspiegel von Land auf. "Land in Sicht" bedeutete für Champion Bender noch einmal alles zu geben, um Land eventuell noch nieder zu ringen. Beide waren sich nach dem Rennen auf dem Siegerpodium einig. Noch 2 Runden länger, dann wäre Bender an Land dran gewesen. Beide waren guter Dinge. Denn echte Vollblutracer als Vertreter verschiedener Fahrergenerationen beherrschen den Wettkampf. Jeder will den Sieg. Aber jeder respektiert auch den Anderen. Ein tolles Rennen das Bellofpokalgewinner Christian Land als Gesamtzweiter auf dem Podium feiern durfte. Der Mann aus dem Westerwald hat den Bellofpokal 2011 also absolut zu recht gewonnen. Der Meinung waren auch die angereisten Bellof-Fans aus Gießen. Eine verschworene Gruppe echter Fans des Gießeners Stefan Bellof.

Text/Foto: HTS

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de