Gleich beim Debüt aufs Podest
Als Deutscher Formel-2-Hero mit 3 Siegen in seiner ersten Saison 2012 stieg Markus Pommer (Erlenbach) jetzt überraschend in einen Porsche GT-Sportwagen um. "Die Chance ergab sich ganz kurzfristig. Ich habe sie sofort genutzt", so der Junior (22). Die Einladung kam von Teamchef Walter Lechner (A). Ein Talentscout hatte den in Bahrain stationierten Walter Lechner als offiziellen Rennsportpartner des Deutschen Porschewerkes auf mich aufmerksam gemacht". Routinier Lechner hat neben den späteren F1-Piloten Stefan Bellof aus Deutschland und Topmann Alexander Wurz aus Österreich auch den heutigen Mercedes-F1 Manager Toto Wolff als Fahrernachwuchstalent in seinem Team am Start gehabt. "In Katar angekommen wurde ich mit dem Porsche GT-Modell vertraut gemacht. Tags darauf konnte ich ausreichend testen. Alles entwickelte sich aus dem Stand sofort recht gut. Danach entschloss ich mich beide Auftaktrennen zum Porsche-Cup der Golfregion in Katar zu fahren". Ein erfahrener Österreicher gewann. An dessen Zeiten kam ich im letzten Training fast ran. Direkt vor mir landete im Rennen das Saudische Mitglied der Königsfamilie Abdulaziz Al Faisal. "Auch er ein überaus sympathischer junger Fahrer. Der Prinz ist im Gegensatz zu mir bereits oft auf der Strecke in Katar und auch dort in der Porsche-Cup-Serie gefahren“. Markus Pommer schlug sich in beiden Rennen bestens. Er fuhr trotz gebrauchter Rennreifen sofort auf‘s Siegertreppchen. "An den für mich neuen Porsche-GT mit Heckmotor habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Was fehlt ist die Summe einiger Feinheiten über die volle Renndistanz im neuen und ungewohnten GT-Rennwagen. Ich bin nun aber erst einmal gespannt ob das Angebot von Seiten des Teams für meine Förderer und für mich so ausfallen wird, das ich 2013 im GT-Sport auf Porsche an den Start gehen kann. Die Zeit ist knapp. Würde mich freuen wenn es noch klappt", so der junge Senkrechtstarter aus dem schwäbischen Unterland, dem Raum um Heilbronn.
Pommers Porsche , weis mit rotem Streifen
Pommer, rechts als 3. auf dem Podium

Text: HTS / Fotos: HTS

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de