Formel 2 Sieg für Pommer

Das Wochenende begann durchaus viel versprechend für den einzigen Deutschen im Feld. Marcus Pommer (21) aus Erlenbach vor den Toren der süddeutschen Stadt Heilbronn schoss sich sofort prächtig auf seinen Formel-2 Williams-Audi-Turbo mit der Start-Nr. 27 ein. Abstimmung Aerodynamik, Powerboost, alles funktionierte im 1. Training gut. Markus machte sich mit James, seinem Renningenieur sofort an das Studium der einzelnen Streckenabschnitte. "Ich war noch nie zuvor auf dieser traditionellen F1-Strecke hier in Ungarn", so Pommer. Daher die akribische Vorarbeit. Und die zahlte sich dann auch aus. Erste Startreihe für Rennen 1 und später die Pole für das 2. Rennen. Leider ging Rennen 1 in die Hose. Bereits in der Einführungsrunde versagte die Getriebesteuerung. Aus für Pommer. Keine weiteren Punkte für die Meisterschaft. Doch dann im Rennen 2 lief alles wie geschmiert. Ein perfekter Start und am Ende 16. sek. Vorsprung im Ziel auf den 2. Fahrer.

Markus Pommer mit Bellof Helmaufkleber
Foto: HTS

Dazu die schnellste Runde im Rennen gefahren. Was will man mehr? Ungarn brachte Pommers bereits den 3. Sieg in der Meisterschaft. Markus stürmt die Formel-2 wie einst Stefan Bellof. Auch Pommers Ziel ist der Aufstieg in die Formel-1. Das gelang einst auch Stefan Bellof auf Grund seiner F2-Erfolge. Doch zurück nach Ungarn. Am Ende landete der junge Student bereits auf Platz 3 der Meisterschaftstabelle. Das Ziel seines Teams Live-Strip.com aus Heilbronn ist ein Sieg zum Abschluss in Monza. Wird es Markus Pommer in Monza beim Finale eventuell noch gelingen auf Platz 2 der Meisterschaft hinter den weit vorne liegenden Briten Bacheta zu fahren? 10 Punkte in de Tabelle fehlen Markus noch. Für einen Sieg gibt es 25 Zähler.

Markus Pommer in Siegerpose
Foto: Formel 2

Text: HTS

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de