Bellof-Pokalgewinner Jürg Aeberhard gewinnt die GT3-Klasse

Der Schweizer Routinier Edy Kamm steuerte seinen Audi DTM-A4 auf dem anspruchsvollen Red Bull Ring im 09. und 10. DMV-TCC -Lauf zum Sieg. Nicht die Motorleistung war entscheidend, sondern das perfekt abgestimmte Fahrwerk + Reifen. "Wenn die Reifen nicht wie rohe Eier warm gefahren werden, ist in diesem anspruchsvollen Feld kein Sieg möglich", so der Routinier aus der Schweiz. Im Training gelang es dem dreifachen Bellof-Pokalgewinner der vergangene Jahre, Jürg Aeberhard (Porsche GT3R) zweimal Pole zu fahren. Die Starts gewann in beiden Rennen ein großartig disponierter Albert Kierdorf (Porsche RSR). Ein Unfall zwischen Tabellenführer "Maximilian Stein" (Lux), und den Porschefahrern Gaser und Poulsen (DK) entfachte den Spitzenkampf nach der Gelbphase neu. Kierdorf, Aeberhard, Kofler und Kamm waren nach Restart alle 4 siegeshungerig. Edy Kamm setzte sich, als er endlich vorne war, in seinem DTM-Audi leicht von Jürg Aeberhard und Albert Kierdorf ab. Platz 4 ging an Tomas Liedl (SVK). Nach dem Ausfall von "Stein" witterte der 2. der Tabelle, Jürgen Bender (Porsche GT3), Morgenluft. In Rennen 2 fiel er jedoch leicht zurück.

Aeberhard (M) strahlt - rechts Tabellenführer Bender, links Tabellenzweiter Dechent
Foto: HTS

Im Kampf an der Spitze glich das zweite Rennen dem ersten Lauf. Wieder gewann Kierdorf den Start und es gelang Kamm erst nach einigen Runden an Jürg Aeberhard vorbei an die Spitze zu fahren. Dahinter der Slowake Tomas Liedl im Audi TTR DTM. Kierdorf schien später Probleme zu haben. Er musste sich mit Rang 4 begnügen. Nach seinem schweren Fahrradunfall ist er aber wieder bestens in Form.Die Verfolger bis zum 11. Gesamtrang (Stucky CH) fuhren 1.35er Zeiten. Darunter ein starker Bellof-Pokalgewinner (2011) Robin "C" auf Porsche GT3 Cup.

Einen engen Fight lieferte sich auch der amtierende Meister Frank Schreiner mit seinem 996er Kollegen Stefan Nägler. Schreiner war eine Tick schneller, kam aber nicht vorbei.
Glücklichster Klassensieger war Kristian Poulsens jüngere Bruder Roland Poulsen. Kristian in der GT-Masters am Lausitzring am Start und Roland in Österreich. Roland Poulsen (DK) hat sich für den Gewinn des Bellof-Pokals-2012 in Österreich erneut empfohlen. Nach Unfall im 1. Lauf  nahm Roland den Siegerpott in der Klasse 8 auch mit nach Dänemark.
In der Meisterschaft liegen nun Jürgen Bender vor Martin Dechent (b. Porsche 997) und Gerd Beisel (Callaway-Corvette) unter 68 gelisteten Teams vorne.

Text: HTS

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de