25. Gesamtsieg für Ex-Bellof-Pokal-Sieger

Das Training sorgte für eine kleine Sensation. Reinhard Kofler aus Attnang (A) fuhr das 820 Kg Werks-KTM-Audi-Turbo-Leichtgewicht bei beiden Rennen in die erste Startreihe. Jürg Aeberhard war überrascht als er das sah. “Ich konnte auf der Strecke feststellen das Reinhard schnell war. Aber die erste Startreihe – Respekt”. Am Freitag Abend dann der Schock für die Fans. Die KTM-Renningenieur Franz Graf diagnostizierte einen Schaden im Ladersystem. Der war vor Ort nicht zu beheben. Man musste frühzeitig zusammen packen. Für Franz Graf als leitenden Ingenieur vor Ort eine bittere Pille. So schnell zu sein, im freien Training im Regen sogar vorne zu stehen und dann ein “Groschen-Defekt” der den möglichen Sieg in Rennen 1 verhindert. Ein Jammer. “Aber da müssen wir durch”, So die Crew. “That’s racing”. Schließlich gelang es Werksfahrer Reinhard Kofler 3 Wochen zuvor auf dem Grand Prix Kurz von Hockenheim wie Phönix aus der Asche als Gesamtzweiter auf’s Siegertreppchen zu fahren.

Jürg Aeberhard in der Box
Foto: HTS

Beim 1. Start zum 7. DMV-TCC Lauf in Oschersleben gelang dem 24jährigen Jürg Aeberhard (CH) ein lupenreinen Start-Zielsieg. Später einsetzender Regen beflügelte den Schweizer noch. “Jo (Klüber”) beschleunigte mich am Start mit seinem 7 L Boliden aus”, so Aeberhard (Schindler-Foto). Aber 30 sec später in der Hotel-Kurve ging der Schweizer vorbei und war weg. Dahinter Jürgen Bender und Jo Klüber. “Wäre Reinhard Kofler auf dem Werks-KTM-X-Bow-Audi-Turbo am Start gewesen, hätte er hier bei Regen durchaus um den Sieg fighten können”, so ein nachdenklicher Jürg Aeberhard. Großartiger Gesamtvierter wurde Ex-Rallyeass Jörgen Hansen aus Fjenneslef (DK). Der Mann den der Streckensprecher vor 4 Jahren bereits als “Danish Dynamit” bezeichnete, gewann seine Klasse klar gegen den Meisterschaftsersten “Maximilian Stein” (Lux). Roland Paulsen (DK), der Bruder von Kristian “GT-Masters” Poulsen gewann seine Klasse in Oschersleben beim Debüt im Porsche 997 in der Cupklasse.
Klassensiege holten Charlie Geipel (K2, Toyota), Geburtstagskind Lars Pergande (K4, BMW), Jörgen Hansen, (DK, K5,.Porsche), Andre Krumbach (K7, Porsche), Roland Poulsen (DK, K8, Porsche), Martin Dechent (K9, Porsche), Jürg Aeberhard (CH, K10, Porsche) und Markus Alber (K12, Porsche). 
Beim 2. Start (8. TCC-Lauf) nahmen die Callaway-Corvetten von Klüber und Beisel Jürg Aeberhard in die Zange. Der blieb cool, ließ Klüber innen viel Raum und schnappte ihn sich dann 30 sec später im Linksbogen vor dem Hotel. Zweiter Tagessieg für Aeberhard und der 25. Serienerfolg in 5 Jahren für den Schweizer. Platz 2 ging an Ex-SCC-Ass Gerd Beisel und Platz 3 holte bei seiner Abschiedsvor-stellung auf Porsche Jürgen Bender. Roland Pousen gewann seine Klasse erneut. Ich werde 2012 noch 4 Läufe in der Serie bestreiten”, so der Däne strahlend. “Nun kommt mein Jüngster Sohn auch auf den Geschmack”, so der anwesende Vater Ole Poulsen nicht ohne Stolz. In der Meisterschaft führt weiterhin “Maximilian Stein” (Lux) vor Jürgen Bender und Gerd Beisel.
In den Klassen konnten Charlie Geipel (K2, Toyota), Bernd Kleeschulte (K4, BMW), Rainer Noller (K5, BMW), Chris Vogler (K7, Melkus), Roland Poulsen (DK, K8, Porsche), Christof Langer (K9, Porsche), Jürg Aeberhard (CH, K10, Porsche) und Jack Crow (K12, Porsche) die Siege holen.

Text: HTS

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de