DMV Touring Car Championship 2010: Stefan-Bellof-Pokal-Sieger Jürg Aeberhard startet auf Porsche

04.03.2010 Volles Feld zum Auftakt der 21. Saison in Hockenheim. Vorne werden die GT’s die Pace machen.

Satte 45 Starter sind für den Auftakt zur 21. Saison bei Promoter Hoffmann von UHSport für die DMV-TCC eingeschrieben. Darunter fast ein Dutzend Teams aus der Schweiz. Am Start zur Saisoneröffnung sind die Ex-Champions wie der amtierende Meister Hans Christian Zink (CH, BMW), Pierre von Mentlen (CH, SRM-GT od.?), Marc Roth (CH, Audi), Ex-Doppelchampion Jörg Bernhard (Honda GT S2000) und überraschend auch wieder Rekordsieger Rolf Rummel (Porsche GT2) genannt. „Sich mit Rolf zu messen, das hat was“, so der Champion von 07, Pierre von Mentlen aus Argarone. Eine Anhäufung von Meistern in Gerd Hoffmanns GT-und Tourenwagen-Serienpaket wie in der F1. Ebenfalls wieder mit von der Party sind der Siegerkönig von

Gerd Hoffmann und Georg Bellof (Foto: MMM)

2009, Edy Kamm (Audi), Regensieger Jens Hochköpper (Porsche GT2) und der junge, zweimalige Bellof-Pokalsieger Jürg Aeberhard (CH, Porsche) . Die Fahne Österreichs wird Dr. Josef Piribauer (Porsche GT3) aus Wien oben halten. Der „Beinahe-Gesamtsieger“ von Most 2008 dürfte in der Saison 2010 keine leicht zu knackende Nuss für seine Klassengegner sein. Ja, und das gelbe Kreuz auf blauem Grund wird der Mann im feuerroten Ferrari, Eurosportreporter Tony Ring aus Karlskoga, Schwedens Rennstadt, hoch halten. Bester Schwede war Tony in den vergangenen DMV-Jahren ja bereits. Einziger Däne beim Auftakt wird Klaus Ellmies Jr. (Renault), der Sohn des gleichnamigen Dänischen Rennmana-ers in Hockenheim sein. Klaus hatte mit Ex-DTM-Champion Kurt Thiim in seiner Anfangszeit einen besonders guten Trainer. Vom Pech verfolgt wurde jüngst der Pilot mit dem größten Kämpferherzen und dem kleinsten Hubraum, Lothar Moll. Weder die geschmiedete Kurbelwelle, noch die speziellen leichten Bremsscheiben oder die bereits seit 4 Wochen zugesagten Renndämpfer wurden termingerecht geliefert. „Das kostet mich wohl den Start beim ersten Rennen in Hockenheim“, so der Bonner Routinier leicht sauer. 2010 werden Fahrer aus 11 Nationen erwartet. Wirklich unglaublich, oder?. Es spricht ganz klar für die Beliebtheit dieser Meisterschaft. Die Touring Car Championship, von Sportpromoter UHSport ausgetragen und vom DMV als Partner unterstützt, fasziniert Fahrer, Fans und Teams gleichermaßen. Durch die vergleichbaren Klassenstärken ist eine Titelprognose heute nahezu ausgeschlossen. Können die Sieger des Vorjahres wie SRM-GT-Treter Pierre von Mentlen, Jens Hochköpper oder Edy Kamm zu entsprechenden Gesamterfolgen auch regelmäßig genügend Meisterschaftspunkte einfahren? „Sollte ein in einer kleinen Hub-raumklasse ein überlegener Fahrer antreten, dann ist auch in einem Gesamtsiegerauto in Sachen Titelgewinn kaum etwas auszurichten“, so Fahrer, Teameigner und Konstrukteur Pierre von Mentlen nachdenklich. Aber der Tessiner drückte der Serie 2009 mit seinem Gesamtsieg in Hockenheim einen für beide Seiten wichtigen Stempel auf. Die ersten zwei Saisonauftaktrennen finden am 10. April in Hockenheim statt. Auf jener Strecke also, auf der Promoter Hoffmanns Serie 1990 aus der Taufe gehoben wurde. Danach geht es zum Nürburgring, nach Most (CZ), Hockenheim, Oschersleben, Dijon (F), Monza (I) und zum Finale am 09.10. wieder nach Hockenheim. Im Rahmen der DMV-TCC werden drei weitere Wertungen ausgetragen. Die EM-Trophy, der Hockenheimpokal und eine jahresübergreifende Winterserie. Wenn die beim Auftakt in Hockenheim ausgetragenen Rennen vom amtierenden Champion Hans Christian Zink (CH) gewonnen würden, dann hätte der Deutsche mit Wohnsitz Zug (CH) die Winterserie 09/10 und somit 5 Titel in Reihe gewonnen. Bereits die 4 Titel des UHSport-Meisterschaftpaketes in der Saison 09 waren ein tolles Rekordergebnis für Hans Christian Zink. Der in Roth bei Nürnberg geborene Strahlemann gewann 2009 die UHS Winterserie-08/09, die UHS-EM-Trophy, die DMV-Challenge und den DMV-TCC-UHS-Hockenheimpokal. Kommt Anfang April 2010 eventuell die TCC-Winter-serie-09/10 dazu? Promotor Hoffmann, ein echter Routinier in der Szene, kann also bereits zu Saisonbeginn viel Spannung beim Start der DMV-TCC-2010 bieten.
Hat sich die Serie von UHSport in Deutschland zur Königin unter den Sprintrennen auf der Rundstrecke entwickelt? Das muss „Mann“ wohl so sehen.
(Text: HTS)

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de