Stefan Bellof Tribute - Nürburgring vom 09. bis 11.08.2013

Das „ Stefan Bellof Tribute “ erinnerte im Rahmen des 41. AvD Oldtimer Grand Prix mit zahlreichen Aktionen an die seit dreißig Jahren ungeschlagene Rekordrunde von Stefan Bellof auf der Nordschleife. Beim Training zum 1.000 km Rennen 1983, dem letzten Sportwagenrennen auf besagter Nordschleife vor dem Bau der Grand Prix Strecke, konnte der unvergessene Gießener Rennfahrer Stefan Bellof am 28. Mai 1983 die bis heute einzige Runde mit einem Schnitt von über 200 km/h fahren. Auf seinem Porsche 956 mit der Chassis Nummer 007 umrundete er die damals 20,832 km lange Strecke in einer Fabelzeit von 6:11,13 Minuten. Sein Fahrerkollege war damals Derek Bell.

Dreißig Jahre danach wurde mit dem „Stefan Bellof Tribute“ an diese Glanzleistung von Stefan Bellof erinnert.

Die Organisatoren des Stefan Bellof Tribute
(v.l.n.r. T.Stockmann, J.Jacobi und T.Guthmann)
Mit Unterstützung durch Porsche wurde in einer Sonderausstellung auf dem Ausstellungsgelände der Zuffenhausener Sportwagenschmiede beim Oldtimer Grand Prix an die Ereignisse von 1983 und die Karriere von Stefan Bellof erinnert. Kein geringerer als sein damaliger Teamkollege und Sportwagenlegende Derek Bell brach mit dem wieder aufgebauten Porsche 956.007, welcher sich heute in Händen eines englischen Enthusiasten befindet, zu Ehrenrunden auf die Nordschleife auf.
Rund um diese Demofahrten wurde ein buntes Programm für die immer noch zahlreichen Fans des damals als größtes deutsches Motorsporttalent gehandelten Bellof geboten. Ein echtes Highlight stellte dabei die Einweihung des „Stefan Bellof S“, eines Streckenabschnitts der altehrwürdigen Nordschleife, dar. Mit einer feierlichen Veranstaltung am Samstag den 10. August 2013, bei der auch zahlreiche ehemalige Weggefährten zugegen waren, wurde ein sichtbares Zeichen als Erinnerung an Stefan Bellof auf der wohl bekanntesten Rennstrecke der Welt gesetzt. Interessierte Fans und Zuschauer konnten das Geschehen vom Streckenabschnitt „Schwalbenschwanz“ aus verfolgen. Die Erinnerungsveranstaltungen begannen jedoch bereits einen Tag zuvor im ring°werk. Am Freitagabend ab 19 Uhr konnte jeder Zuschauer bei kostenlosem Eintritt dabei sein, wenn unter der Moderation von Streckensprecherlegende Rainer Braun eine Sonderausstellung im Museum offiziell eröffnet wurde. Dort waren 3 (in Worten: Drei !) original Rennwagen aus der Karriere von Stefan Bellof zu sehen. Bei einer anschließenden historischen Filmnacht im ring°werk Kino wurden unter anderem Inboard Aufnahmen aus den 1980er Jahren gezeigt. Ein unterhaltsamer Abend, bei dem Rainer Braun und zahlreiche Ehrengäste in alten Erinnerungen schwelgten. Das eine oder andere Benzingespräch unter Gleichgesinnten kam dabei ebenfalls nicht zu kurz. Zwei weitere Programmpunkte stellten die ab diesem Wochenende (9.-11. August) verfügbare ring°card mit einem Motiv des Rekordwagens von 1983 dar. Sowie ein Fotowettbewerb, bei welchem es viele tolle Preise zu gewinnen gab. Prämiert wurden dabei die schönsten Fotos die als Thema das „Stefan Bellof Tribute“ aufgegriffen haben.
Fotos Donnerstag 08.August 2013
Fotos Freitag 09.August 2013
Fotos Samstag 10.August 2013
Fotos Sonntag 11.August 2013
Fotowettbewerb

© by Thomas Guthmann | Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved | http://www.Stefan-Bellof-Tribute.de